Der Wasserrettungsdienst des Bezirks Lippe wird an den Standorten Schiedersee in Schieder-Schwalenberg, im Weserfreizeitzentrum Varenholz im Kalletal und auf der Nordseeinsel Norderney am Lippestrand durchgeführt.

Voraussetzung für die Teilnahme am Wasserrettungsdienst (und den Rettungswettkämpfen) ist das Rettungsschwimmabzeichen in Silber sowie ein gültiger Erste-Hilfe-Schein. Seit einigen Jahren besteht auch die Möglichkeit einen SAN A- oder SAN B-Schein zu erwerben. Um diese Voraussetzungen gewährleisten zu können finden jährlich einige Lehrgänge in Erste Hilfe, SAN A/B auf Bezirksebene, sowie Kurse für die Erlangung der Rettungsschwimmabzeichen in den einzelnen Ortsgruppen statt.

Die Wachstation in Schieder-Schwalenberg am Schiedersee ist am Restaurant "Breitengrad" / "Bootshaus" (ehemals Kronenbruch) gelegen. Dort ist eine Unterkunft mit 12 Schlafgelegenheiten sowie Dusche, Küche, Bad und gemeinschaftlicher Aufenthaltsraum vorhanden. Natürlich gibt es auch einen Sanitätsraum mit entsprechender Ausrüstung. Jeder, der dort schon einmal spazieren gegangen ist, wird auch den Wachturm am Bootsverleih neben dem Restaurant "Breitengrad" gesehen haben. An einem der Stege liegt das neue Rettungsboot, die "Lippe 2". Diese hat die alte "Schieder" in den letzten Jahren abgelöst.

Die Aufgaben bestehen hier vor allem in der Erstversorgung von Kindern, die sich auf dem Abenteuerspielplatz Verletzungen zugezogen haben. Vor allem an warmen, gut besuchten Tagen kommt es häufig vor, dass Kinder oder Eltern sich gegenseitig aus den Augen verloren haben und wir gebeten werden uns auf die Suche nach den anderen Familienmitgliedern zu machen. Natürlich liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Schiedersee, der durch Segler und Tretbootfahrer genutzt wird. Auch bei Segelregatten sind wir vor Ort.

Im Weserfreizeitzentrum Varenholz hat die DLRG eine Wachstation mit 8 Schlaf-gelegenheiten, Küche, Aufenthaltsraum und Sanitätsraum. Zum Duschen und Waschen benutzen wir die den beiden großen Waschhäusern, die sich auf dem Campingplatz befinden. Der Stemmer See ist ein reiner Badesee. Daher wurde in den vergangenen Jahren ein zweiter Aufsichtsturm aufgestellt um das Wasser sowie das Drumherum besser beobachten zu können. Mit der Lippe - unserem DLRG-Boot - wird via Patroullienfahrt der See vom Wasser aus gesichert.

Auch hier zählt die Erstversorgung von verletzten Personen zu den Aufgaben der Wachgänger.

Ein besonderes Highlight für die Teilnehmer am Wasserrettungsdienst ist der Wachdienst auf der Insel Norderney. Für zwei Wochen gilt es hier den Lippestrand zu beaufsichtigen. Nebenbei muss natürlich auch der Strand gesäubert werden. Leiter dieser Station ist der unter "Pauli" bekannte Angestellte des Jugendwerkes Detmold des Kreises Lippe, der sich über eine 14tägig wechselnde Verstärkung von 2 Personen des DLRG Bezirks Lippe erfreut.

Für die Unterkunft stellt der Bezirk Lippe 2 Zimmer zur Verfügung. Für das leibliche Wohl sorgt die Küchencrew des Heims.

Zu den Wachgängern der OG Detmold zählen ca. 29 Personen. Diese sorgen für die Sicherheit an den ihr zugewiesenen Wochenenden oder Ferienwochen an den 3 Wachstationen. Des weiteren befinden sich in der OG Detmold 16 Personen, die einen Bootsführerschein erlangt haben und 12 Personen, die für die Funktion eines Wachleiters qualifiziert sind.