Detmolder Rettungsschwimmer überzeugen bei den Landesmeisterschaften 2017

Ein ereignisreiches Wochenende bei den diesjährigen Meisterschaften im Rettungsschwimmen des Landesverbands Westfalen im Gelsenkirchener Zentralbad liegt hinter uns: Die Ortsgruppe Detmold konnte sich mit ihren Schwimmerinnen und Schwimmern seit längerer Zeit wieder sowohl für die Einzelwettkämpfe am Samstag (06.05.) als auch für die Mannschaftswettkämpfe am Sonntag (07.05.) qualifizieren.

Am Samstag nahm ein Schwimmer der AK 15/16m erfolgreich an den Einzelwettkämpfen teil. Er bewies sein schwimmerisches Können in den Disziplinen 100m Hindernisschwimmen, 50m Retten einer Puppe und 100m Retten einer Puppe mit Flossen und erreichte am Ende einen sehr guten 16. Platz unter den 24 besten westfälischen Schwimmern in der AK 15/16.

Am Sonntag waren wir gleich mit zwei Mannschaften vertreten. Nicht nur unsere Mädchen der AK 12 sondern auch die gemischte Mannschaft der AK 15/16 konnten sich bei den Bezirksmeisterschaften im März für die Landeswettkämpfe qualifizieren. Vormittags ging die AK 12w in den Staffeln 4x25m Hindernisschwimmen, 4x25m Rückenlage ohne Armtätigkeit, 4x25m Rettungsstaffel und 4x25m Gurtretterstaffel an den Start, sicherte sich einen verdienten 14. Platz unter 18 teilnehmenden Mannschaften und verbesserte damit noch einmal ihr Ergebnis vom letzten Jahr. Nachmittags war dann die AK 15/16m an der Reihe: 4x25m Puppenstaffel, 4x50m Rettungsstaffel, 4x50m Gurtretterstaffel und 4x50m Hindernisstaffel. Wie schon die Mädchen am Morgen warfen auch sie den Turbo an und erschwammen sich einen tollen achten Platz unter zwölf teilnehmenden Mannschaften

Die Teilnehmer und ihre Betreuer freuten sich über die erreichten schwimmerischen Erfolge und blicken auf ein spannendes Wettkampfwochenende zurück.